Vereinschronik

39 Jahre Verein „Freunde des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums“

In diesem Jahr werden es 39 Jahre, dass der Verein „Freundes des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums“ gegründet wurde. Anlass für die Gründung im Jahre 1979 war u.a. die anstehende 100-Jahrfeier des AAG im Jahre 1980.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und zwar vor allem durch die Förderung von Bildung und Erziehung der Jugend sowie von Kunst und Kultur.
Die Gründungsversammlung fand am 19. Juni 1979 statt.
Der offizielle Gründungstag ist der 19.Dez. 1979, an diesem Tag erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister.
Zum Gründungszeitpunkt zählte der Verein 75 Mitglieder. Davon sind heute noch 25 Personen Mitglied. Insgesamt konnte die Mitgliederzahl inzwischen auf über zweihundert gesteigert werden.

Die ersten Vorstandsmitglieder waren:

Hans Spitzner (1. Vorsitzender)
Elmar Schieder (2. Vorsitzender)
Annemie Schlachter (3. Vorsitzende)

Derzeit besteht der Vorstand aus folgenden Personen:

Prof. Dr. Gerhard Waldherr (1. Vorsitzender)
Katharina Vidal (2. Vorsitzende)
Dr. Bettina Meinel (3. Vorsitzende)
Armin Menzel (Schatzmeister)

Preisverleihung

Im Jahre 2005 wurde als Initiative des Vereins das Projekt „Gemeinsam in die Zukunft“ GiZ gegründet.
Ziel dieser Initiative ist es, aus dem Potential, das in der großen Anzahl von „Ehemaligen“ des AAG besteht, für die Schule, die Schülerinnen und Schüler ein Netzwerk aufzubauen das zur Unterstützung, Beratung und Information genutzt werden kann.
Im wesentlichen besteht dieses Projekt aus den Teilen:

  • alumni –eine Kontaktdatensammlung aller Ehemaligen und dem
  • Kompetenzpool – in den sich die Ehemaligen einbringen können, vor allem um ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus Studium, Ausbildung und Beruf zur Verfügung zu stellen.
    Inzwischen konnte eine große Anzahl von Ehemaligen für den Kompetenzpool gewonnen werden und erste Veranstaltungen wurden erfolgreich abgehalten.

Ab dem Schuljahr 2007/2008 hat der Verein einen Schulpreis in Höhe von € 500,00 ausgelobt. Mit diesem werden Schülergruppen (Initiativen) ausgezeichnet, die sich durch besondere Leistung im Bereich Kultur/Soziales um die Schule verdient gemacht haben. Die Leistung soll aus der Eigeninitiative der Schüler hervorgehen und außerunterrichtlich sein. Lehrer sollen daran möglichst wenig beteiligt sein.

Bisherige Preisträger:

  • 2007/08 Schulsanitätsdienst

  • 2008/09 Marionettentheater „Spect(r)aculum“

  • 2009/10 „Theater Solo“; „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage

  • 2014/15 Simba-Zulanda-Lauf 2015

  • 2015/16 Video-Gruppe AAG-Pictures

Der Verein versucht weiterhin dort zu helfen, wo die Mittel des Sachaufwandsträgers – der Stadt Regensburg – nicht ausreichen bzw. nicht vorhanden sind.
So konnte der Verein bereits zur Jahrhundertfeier im Jahre 1980 dem damaligen Schulleiter, Herrn Fritz Dietlmeier, aus Beiträgen und Spenden einen Betrag in Höhe von DM 11.352,00 zur Verfügung stellen.

Seit Bestehen des Vereins belaufen sich die Mittel, die der Verein an die Schule gegeben hat, bereits auf über € 140.000.

Prof. Dr. Gerhard Waldherr, Juli 2017